Havel-Kids sagt Danke für 131.400 Stunden

Was haben 131.400 Stunden und 5475 Tage gemeinsam? Im Prinzip nicht viel, bis auf die Tatsache, dass beide Werte umgerechnet exakt 15 Jahre ergeben. Aber welcher Grund motiviert zu solch rechnerischer Darstellung, die im Endeffekt nuran das klassische Alter eines Teenagers erinnert? Grund dafür bietet der fünfzehnte Geburtstag der HAVELKIDS Kinderbetreuung gGmbH. 131.400 besondere Stunden, die eine Zeit widerspiegeln, in der sich ein freier, gemeinnütziger und etablierter Träger der Kinder-und Jugendhilfe fortwährend entwickelte.

Mit der Gesellschaftsgründung am 07.04.2005, veranlasst durch Barbara Müter-Zwisele als Geschäftsführerin, erfolgte ein Urknall, der Redenin Machenumwandelte und auf einen Weg hinwies, dessen wohlige Ebenheiten auf kurz oder lang felsigen Herausforderungen weichen müssten. Fragen über Fragen sorgten unentwegt für die Notwendigkeit, ehrgeizige Pläne zu entwickeln, die mittels begrenzter Ressourcen umzusetzen waren.

Verglichen mit der Kinderanzahl in einer Schulklasse, waren es zu Beginn bedeutend weniger Mitarbeiter*innen, die mit vereinten Kräften einer chaotischen Grundsituation Struktur verliehen und dem Begriff Improvisationeine neue Bedeutung gaben. 2.784 Stunden nach der Gründung, begann so am 01.08.2005 die Betriebsaufnahme der ergänzenden Förderung und Betreuung an der Grundschule am Windmühlenberg sowie am Weinmeisterhorn. Was seit jeher noch alles passierte und die HAVEL-KIDS zu dem Träger machte, der er heute ist, würde im Detail den Rahmen sprengen, weshalb nach 15 Jahren ein Blick ins Jetztzum Überzeugen einlädt.

Neben den zwei Schülerhäusern konnten die HAVEL-KIDS 2011 dank der Kooperation mit der VereinigungWirtschaftshofSpandaue.V. die erste betrieblich unterstütze KitaSchatztruhein BerlinSpandau eröffnen. Der im Juni2019 eröffnete Erweiterungsbau der Kita bietet buchstäblich zusätzlichen Spielraum, um zahlreichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Gemäß dem Leitbild, jedes Kind einzeln und entsprechend der jeweiligen Bedürfnisse zu fördern, verfügen alle Einrichtungen über verschiedene Funktionsräume und Materialien, die es den Kindern ermöglichen, sich vielseitig zu entfalten. Anfangs waren es 120 Kinder. Heute sind es knapp über 500. Auch das Team wuchs zunehmend und verbucht 5.475 Tage später 85 Mitarbeiter*innen, die unter anderem auch geflüchteten Familien menschlich mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Es war eine aufregende Zeit und die Uhr zeigt 131.400 verstrichene Stunden an. Doch wäre die Uhr auch dann im Stande dazu, wenn die aufeinander abgestimmten Zahnräder als Teile des Ganzen nicht funktionieren würden? Ohne die vielen Mitarbeiter*innen, die das Uhrwerk mit ihrem unermüdlichen Einsatz beleben, ohne die Zusammenarbeit mit den Eltern und ohne Unterstützung diverser Unternehmen und Organisationen, wären die HAVEL-KIDS nicht das, was sie heute sind. Frei, gemeinnützig, etabliert und als Arbeitgeber nach INQA zertifiziert.

Deshalb steht heute besonders die Dankbarkeit für jeden Einsatz, jede Unterstützung und das entgegengebrachte Vertrauen im Vordergrund.

Danke für 131.400 Stunden! Mögen es noch unzählige weitere werden.