Hausaufgaben

Während der betreuten Hausaufgabenzeit stehen die PädagogInnen den SchülerInnen als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie geben ihnen Hilfestellung zur selbstständigen Arbeit, wie z.B. die Vermittlung von Lern- und Arbeitstechniken oder der Gebrauch von Nachschlagewerken. Die PädagogInnen kontrollieren die Hausaufgaben der Kinder auf Vollständigkeit, verfälschen jedoch nicht durch Korrekturen das Bild der eigenständigen Leistungsfähigkeit des Kindes. Auch Förder- und Nachhilfeunterricht werden im Hort nicht erteilt.

Die Hausaufgabenbetreuung finden Montag bis Donnerstag statt, dazu steht ihnen eine angemessene tägliche Zeitspanne zur Verfügung, d.h.,

  • Schulanfangsphase (der Klassenstufe 1 und 2) sollten die Hausaufgaben nicht mehr als 20 Minuten und
  • für SchülerInnen der Klassenstufe 3 sollten die Hausaufgaben nicht mehr als 30 Minuten und
  • für SchülerInnen der Klassenstufe 4 sollten die Hausaufgaben nicht mehr als 45 Minuten und 
  • für SchülerInnen der Klassenstufe 5 und 6 sollten die Hausaufgaben nicht mehr als 60 Minuten in Anspruch nehmen.

Die Gesamtverantwortung und der Erziehungsauftrag für die Erledigung der vollständigen und korrekten Hausaufgaben liegen bei den Eltern. Sie sollen regelmäßig in die Schul- und Hausaufgabenhefte ihrer Kinder Einsicht nehmen.